Biotopverbund Hilpoltstein

In Hilpoltstein gibt es mehrere von der Kreisgruppe betreute Wiesen, Hecken und Weiher, die im "Biotopverbund Hilpoltstein" zusammengefasst werden.

Dazu zählen u.a. Hecken in Marquardsholz, Jahrsdorf und Pyras und Orchideenwiesen zwischen Solar und Heuberg.

 

Arbeiten wie Mähen und Heckenpflege werden in der Regel an einen Landwirt vergeben oder über den Landschaftspflegeverband Mittelfranken, bei dem die Kreisgruppe Mitglied ist, abgewickelt. In der Trollblumenwiese findet jeden Sommer ein gemeinsamer Arbeitseinsatz zum Entfernen des Mähgutes statt, damit die Wiese nicht überdüngt wird und seltene Pflanzen verschwinden (s. Veranstaltungen).

 

Auch auf den Orchideenwiesen östlich von Hilpoltstein muss das gemähte Gras entfernt werden. Hierzu werden am Umwelttag der Stadt Hilpoltstein jedes Jahr im Herbst Schüler der 8. Realschulklasse mobilisiert.

 

 

Gemähte Hänge am Froschweiher (Foto: R. Zeiner)
Gemähte Hänge am Froschweiher (Foto: R. Zeiner)
Deutscher Enzian (Foto: R. Zeiner)
Deutscher Enzian (Foto: R. Zeiner)
Weiherhaus Benjeshecke (Foto: R. Zeiner)
Weiherhaus Benjeshecke (Foto: R. Zeiner)
Orchideenwiese bei Weiherhaus (Foto: R. Zeiner)
Orchideenwiese bei Weiherhaus (Foto: R. Zeiner)

Veranstaltungstipp

Samstag, 9. Oktober, 18 Uhr

Lebensraum Hecke

Exkursion mit Erhard Korzer


Treffpunkt: nach der A9-Unterführung von Offenbau Richtung Tandl fahrend

 

Anmeldung