LBV Kreisgruppe Roth-Schwabach

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite der LBV Kreisgruppe im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach!

Gemeinsam engagieren wir uns für Artenvielfalt und Naturschutz im Landkreis. Unter Naturschutz finden Sie Informationen zu Tieren, Pflanzen und Flächen, die uns besonders am Herzen liegen. Die Natur vor unserer Haustür hat viel zu bieten, und wir freuen uns, wenn wir auch Sie dafür begeistern können!

 

Unser Veranstaltungsprogramm ist für dieses Jahr abgeschlossen, aber wir arbeiten an einem vielfältigen Angebot für 2022!

 

Für Neugierige, die auf eigene Faust in der Natur unterwegs sein wollen, bieten wir unter Exkursionen zum Selbermachen an, z.B. zum Nistkastenlehrpfad am Zigeunerloch oder in NEU in den winterlichen Wald.

Wer Lust hat, sich aktiver zu engagieren, findet Informationen unter Mitmachen und den einzelnen Arbeitsgruppen. Viel Spaß beim Stöbern!

 

Und wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach direkt.

 

KG Roth-Schwabach aktuell

Liebe Mitglieder unserer Kreisgruppe!

Wir wünschen allen ein frohes neues Jahr, viele schöne Naturerlebnisse und dass Sie gesund bleiben!

 

Spaziergänge in Wald und Flur können dabei helfen, und auch im Winter gibt es draußen viel zu sehen - bei Schnee lohnt es sich, auf Spuren zu achten, in Wald und Garten singen schon die ersten Vögel, z.B. auch der Kleiber, der Sie auf unserer Startseite begrüßt.

Vogelwelt am Rothsee

Am Rothsee ist der Wasserstand wieder gestiegen, hier finden sich im Winter viele der häufigen Bläßhühner, aber auch zahlreiche der bei uns selteneren Gänsesäger überwintern hier. In den letzten Wochen war auch ein Exemplar der in Europas äußerstem Norden brütenden Samtente zu Gast.

 

Seit Mitte Januar finden sich an der LBV Umweltstation am Rothsee und am LBV Pavillon in Polsdorf QR Codes, über die die aktuellsten auf der Vogelbeobachter-Plattform ornitho.de des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten eingegangenen Meldungen einzelner Vogelarten zeitnah mit einem Smartphone oder Tablet abgerufen werden können.

Mit viel Glück lässt sich der majestätische Seeadler beim Flug über dem Wald oder - mit ganz viel Glück - beim Erbeuten eines Fisches beobachten. Wenn Sie immer schon einmal wissen wollten, ob die eigene Armspanne kleiner oder größer als die Flügelspannweite unserer größten heimischen Adlerart ist, dann lohnt sich ein Besuch der LBV Umweltstation am Rothsee, wo an der äußersten Spitze der Halbinsel eine Seeadlersilhouette aus Holz zu einem Vergleich einlädt.

Gartenbewerter*innen gesucht!

Wilde Ecken und Unordnung sind oft die Voraussetzung für eine reiche Artenvielfalt im Garten. Zusammen mit dem Artenschutzzentrum des Landesamtes für Umwelt in Bayern startet nach erfolgreicher Pilotphase im Jahr 2021 nun das bayernweite Projekt zur Auszeichnung "Vogelfreundlicher Garten"

 

Falls Sie Interesse haben, sich als Gartenbewerter*in in unserem Landkreis zu engagieren, findet am Dienstag, 22. Februar, um 19 Uhr ein weiterer virtueller Informationsabend statt.   

 

Auszeichnung des Auhofgartens in Hilpoltstein (Foto: C. Bria)
Auszeichnung des Auhofgartens in Hilpoltstein (Foto: C. Bria)

Der Lockvogel 2022

Im Laufe des Februar wird der neue Lockvogel, das Mitgliedermagazin unserer Kreisgruppe, in Ihren Briefkästen landen. Zeitgleich ist dann auch auf unserer Internetseite das Jahresprogramm für 2022 einzusehen.

 

Veranstaltungen in Präsenz werden voraussichtlich  erst ab Ende März wieder stattfinden können, immer entsprechend der Vorgaben aufgrund der jeweils aktuellen Corona-Situation und vorbehaltlich möglicher Änderungen.

 

Hinweise zu anstehenden Termine geben wir zusätzlich in unserem monatlichen E-Mail-Rundbrief.


Stunde der Wintervögel 2022 - Zwischenbilanz Bayern

Vom 6. bis 9. Januar 2022 fand wieder die große Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel" zum Beobachten, Zählen und Melden der

Vögel in unseren Gärten statt.

 

Hör mal wer da hämmert:

Buntspecht in jedem zweiten Garten gezählt

 

Dieses Jahr sind in Bayerns Gärten wieder mehr Waldvögel zu Gast. Dabei überrascht vor allem der Buntspecht, der bisher in fast jedem zweiten Garten gemeldet wurde und es damit sogar klar in die Top Ten der am häufigsten beobachteten Wintervögel schafft. Das zeigt eine erste Zwischenbilanz der 17. „Stunde der Wintervögel“ in Bayern. In der Geschichte unserer Mitmachaktion wurden nur 2011 häufiger Buntspechte gemeldet. Gründe, dass es unsere meist verbreitete Spechtart vermehrt zu den Futterstellen zieht, können ein guter Bruterfolg im letzten Jahr und ein derzeit nicht ausreichendes Nahrungsangebot in den Wäldern sein.

Nach dem aktuellen Zwischenstand ist der Haussperling (1.) der am häufigsten beobachtete Wintervogel im Freistaat, rangiert jedoch nur knapp vor der Kohlmeise (2.). Der Feldsperling (3.) folgt mit deutlichem Abstand. Das zeichnete sich nach dem Eingang von ungefähr der Hälfte der Meldungen am Sonntagnachmittag ab.

 

Das Endergebnis wird erst in einigen Wochen feststehen, wenn auch aller per Paper-Meldebogen eingegangenen Beobachtungen ausgezählt sind. Die Ergebnisse aus ganz Deutschland kann man für alle Bundesländer oder Landkreise hier abrufen. 

Buntspecht (Foto: C. Bosch, LBV-Bildarchiv)
Buntspecht (Foto: C. Bosch, LBV-Bildarchiv)

Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Info-Hotline: Das LBV-Naturtelefon (Mo, 28 Jun 2021)
Blumenwiese (Thomas Staab) Blumenwiese (Thomas Staab) Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens? Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung unter 0 91 74 / 47 75 - 5000
>> mehr lesen


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV