LBV Kreisgruppe Roth-Schwabach

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite der LBV Kreisgruppe im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach!

Gemeinsam engagieren wir uns für Artenvielfalt und Naturschutz im Landkreis. Unter Naturschutz finden Sie Informationen zu Tieren, Pflanzen und Flächen, die uns besonders am Herzen liegen. Die Natur vor unserer Haustür hat viel zu bieten, und wir freuen uns, auch Sie dafür zu begeistern!

 

Traditionelles, Spezielles und Neues erwartet Sie auch im neuen Jahr 2023 bei unseren Veranstaltungen:

Traditionell sind z. B. die Vogelstimmenwanderungen im Frühjahr und unsere Exkursionen zu besonderen Flächen und Orten.

Freuen Sie sich auf viele interessante Veranstaltungen. Demnächst hier auf der Internetseite und in unseren monatlichen E-Mail-Rundbriefen.

Alle Termine, Informatíonen und Wissenswertes finden Sie demnächst unter Veranstaltungen.

 

Für Neugierige, die auf eigene Faust in der Natur unterwegs sein wollen, bieten wir unter Exkursionen zum Selbermachen an:

z. B. zum Nistkastenlehrpfad am Zigeunerloch oder in den winterlichen Wald.

Wer Lust hat, sich aktiver zu engagieren, findet Informationen unter Mitmachen und den einzelnen Arbeitsgruppen. Viel Spaß beim Stöbern!

 

Und wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach direkt.

 

Aktueller Hinweis: unsere Internetseite wird derzeit aktualisiert und überarbeitet.

Aufruf der LBV-Kreisgruppe Fürth

zur Demo am 03.02.2023 um 16 Uhr

 

Artensterben und Klimawandel sind die größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Beide Krisen können nur gemeinsam gelöst werden. Dabei muss der Artenschutz wieder mehr ins Zentrum der politischen Diskussion. 

LBV Geschäftsführer Helmut Beran wird Ursachen des Artensterbens und die Bedeutung der biologischen Vielfalt für den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen aufzeigen.

Weitere Beiträge kommen von Families for Future, Greenpeace, BUND Naturschutz und der Artistin Sarah Baumgartner.

 

Kommt bitte zahlreich, damit wir unserem Anliegen eine laute Stimme verleihen können. Wer LBV-Kleidung hat, bitte anziehen 😉

 

Weitere Informationen hier

 


Zum Jahresende 2022

Liebe Mitglieder unserer LBV-Kreisgruppe Roth-Schwabach!

Im Namen der Vorstandschaft wünsche ich Ihnen und Euch ein frohes, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest! Kommen Sie gut in das neue Jahr, bleibt gesund und unserer Kreisgruppe weiterhin verbunden.

Wenn es möglich ist, verbinden Sie die Tage vom 6. bis 8. Januar mit einem langen, entspannten Blick aus Ihrem Fenster.

Der LBV wünscht Ihnen, dass Sie während der "Stunde der Wintervögel" möglichst viele davon erkennen und zählen können.

Melden Sie anschließend Ihre Beobachtung an www.stunde-der-wintervoegel.de

 

Allen Aktiven danke ich für das Engagement zum Erhalt der heimischen Artenvielfalt. Ob Amphibienretter, Vogelberinger, Nistkastenbauer, Exkursionsleiter, Landschaftspfleger, Kinder- und Jugendgruppenleiter, Kartierer, Betreuer, Pfleger, Referenten, Autoren, Berater, Beobachter oder mit einem offiziellen Ehrenamt Betraute - unsere Kreisgruppe hat erneut unerlässliche Arbeit geleistet. Es gibt eben so viele Möglichkeiten, seine Freizeit bei uns mit nützlichen Tätigkeiten zu verbringen.

 

Mein Amt als Kreisvorsitzender lege ich aus gesundheitlichen Gründen zum Jahresende nieder. Ich muss kürzertreten, werde aber als Vorsitzender der gemeinsamen Ortsgruppe Heideck von BN und LBV der Kreisgruppe noch erhalten bleiben und stehe auch weiterhin als Fledermausberater zur Verfügung.

Übergangsweise wird Anita Schäffer als meine Stellvertreterin unsere Kreisgruppe bis zur nächsten Jahreshauptversammlung leiten.

 

Viele Grüße

Ihr und Euer Ruppert Zeiner

 

LBV-Delegiertenversammlung beschließt historische Änderung des Verbandsnamens!

LBV steht zukünftig für „Landesbund für Vogel- und Naturschutz“ – Schäffer für dritte Amtszeit wiedergewählt

 

 

Die Delegiertenversammlung des LBV hat 2022 auf ihrem jährlichen Treffen eine historische Namensänderung des ältesten bayerischen Naturschutzverbands beschlossen. 83 Jahre nachdem der 1909 gegründete Verein in Landesbund für Vogelschutz umbenannt wurde, steht die Abkürzung LBV ab sofort für „Landesbund für Vogel- und Naturschutz in Bayern“. „Mit dieser Namensergänzung soll nicht länger ein seit Jahrzehnten wichtiger Bestandteil der täglichen LBV-Arbeit in unserem Verbandsnamen ausgeschlossen werden“, erklärt der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert Schäffer. „Der Vogelschutz wird für immer eine wichtige Kernaufgabe unserer Tätigkeiten bleiben, doch der Einsatz des LBV zeigt sich in allen Bereichen des Naturschutzes“, so Schäffer weiter. Mit einer sehr großen Mehrheit beschloss das höchste LBV-Gremium die Satzungsänderung seiner vereinsrechtlichen Bezeichnung und damit eine Anpassung im Vereinsregister. „Die neue Langversion unseres Namens umfasst nun endlich unsere Faszination für Vögel und Natur und zeigt auf einen Blick, wer der LBV ist und was wir tun“, freut sich der LBV-Vorsitzende.

Mehr Informationen hier

KG Roth-Schwabach aktuell

Der Lockvogel 2023 - unsere Jahreszeitschrift: Aktuelles, Informatives, Neues!

Mitte März ist die planmäßige Landung unserer diesjährigen Jahreszeitschrift "Der Lockvogel" in den Briefkästen aller Mitglieder vorgesehen.

Unser dreißigstes Heft bietet so manche Überraschungen:

Der Lockvogel hat "abgespeckt", der Seitenumfang wurde reduziert auf knapp die Hälfte.

Nichtsdestotrotz sind alle wichtigen und interessanten Informationen aus unserer Natur- und Umweltschutzarbeit im Heft enthalten.

Wir erweitern den Inhalt mit QR-Codes, die zu ausführlichen Berichten und Informationen auf unserer Internetseite weiterleiten.

Die Schlaglichter = Meldungen von Tierbeobachtungen lagern wir komplett auf unsere Internetseite aus. Dort können sie jederzeit eingesehen werden.

Melden Sie Ihre Beobachtungen einfach per E-Mail an roth-schwabach@lbv.de

 

Viele interessante Veranstaltungen warten auf Sie! Wie denn, wo denn, was denn?

In unserem Lockvogel 2023, wie gewohnt in der Heftmitte, oder einfach anmelden zu unseren monatlichen E-Mail-Rundbrief:

roth-schwabach@lbv.de mit dem Betreff: "Anmeldung E-Mail-Rundbrief". Dann flattern jeden Monat die aktuellsten Informationen und Veranstaltungshinweise in Ihr elektronisches Postfach.

 

 

Der Lockvogel 2022 - Inhalt und Rückblick

Unsere Jahreszeitschrift mit 88 Seiten, voller Informationen zur heimischen Natur und unseren  Projekten im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach. Rückblicke, Auswertungen, Vorschau und Ausblicke, interessante Reportagen zu ausgewählten Arten "Natur des Jahres 2022".

 

Interessierte erhalten den Lockvogel bei der LBV-Landesgeschäftsstelle in Hilpoltstein, Eisvogelweg 1,

in der LBV-Umweltstation Rothsee, in vielen Rathäusern der Städte und Gemeinden Landkreis Roth/Stadt Schwabach und selbstverständlich auch bei uns: roth-schwabach@lbv.de

 

 

Lockvogel 2022 - Internet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.6 MB

Herzlichen Dank für Ihre Einsendungen!

Fotowettbewerb: Alte Birnbäume im Landkreis Roth und Stadt Schwabach

 

Eine Gemeinschaftsaktion der LBV-Kreisgruppe Roth-Schwabach und des Landschaftspflegeverbands Mittelfranken

 

Einzelheiten auf Seite 57 unseres Lockvogels 2022 oder hier.

 

Die 10 Gewinner erhalten demnächst je einen LBV-Naturschop-Gutschein in Höhe von 20 Euro. Herzlichen Glückwunsch!

Im Lockvogel 2023 gibt es selbstverständlich eine Zusammenfassung und viele schöne Birnbaum-Fotos.

Vogel des Jahres 2023 ist das stark gefährdete Braunkehlchen!

Fast 135.000 Menschen haben bei der Wahl mitgemacht!

 

Deutschland hat einen neuen Vogel des Jahres: 2023 trägt das Braunkehlchen (Saxicola rubetra) den Titel und löst damit den Wiedehopf ab. Bei der dritten öffentlichen Wahl, die der bayerische Naturschutzverband LBV (Landesbund für Vogel- und Naturschutz) gemeinsam mit seinem bundesweiten Partner NABU jährlich durchführt, erreichte das Braunkehlchen mit 58.609 (43,47 Prozent) Stimmen den ersten Platz. Auf dem Siegertreppchen folgen der Feldsperling mit 24.292 (17,99 Prozent) und der Neuntöter mit 22.059 (16,36 Prozent) Stimmen. Platz vier und fünf der Wahl belegen der Trauerschnäpper mit 21.062 (15,62 Prozent) und das Teichhuhn mit 8.797 (6,53 Prozent) Stimmen. Deutschlandweit haben in diesem Jahr 134.819 Vogelbegeisterte ihre Stimme abgegeben.

 

"Wir freuen uns, dass auch in Bayern die Wahlbeteiligung mit über 19.500 Stimmen erneut sehr hoch ist. Die Menschen haben eine europaweit stark gefährdete Vogelart gewählt und ihr so die dringend nötige Aufmerksamkeit verschafft", sagt der LBV-Vorsitzende Dr. Norbert Schäffer. Das Braunkehlchen braucht artenreiche Wiesen, die spät im Jahr gemäht werden sowie Blühstreifen. Diese Flächen sind aufgrund der Intensivierung der Landwirtschaft aber leider immer seltener zu finden. Weitere Informationen hier.

Kostenloser Online-Kurs und Bauanleitungen für Nistkästen

Der LBV bietet wissenswerte Informationen zu Nistkästen in einem kostenlosen Online-Kurs an. Jederzeit buchbar können Anfänger*innen und Fortgeschrittene in nur 30 Minuten das Wichtigste zu Nistkastentypen, Reinigung und Anbringung lernen. Bau-Anleitungen, ein kostenloses Faltblatt und viele weitere Informationen zu Nistkästen gibt es unter www.lbv.de/nistkasten.

 

Wer es nicht mehr schafft, selbst eine Nisthilfe zu bauen, kann auf ein breites Angebot im LBV-Naturshop zurückgreifen.

Star mit Nistmaterial (Foto: A. Schäffer)
Star mit Nistmaterial (Foto: A. Schäffer)

Vogelwelt am Rothsee

Am Rothsee ist der Wasserstand wieder gestiegen, hier finden sich im Winter viele der häufigen Bläßhühner, aber auch zahlreiche der bei uns selteneren Gänsesäger überwintern hier. In den letzten Wochen war auch ein Exemplar der in Europas äußerstem Norden brütenden Samtente zu Gast.

 

Seit Mitte Januar finden sich an der LBV Umweltstation am Rothsee und am LBV Pavillon in Polsdorf QR Codes, über die die aktuellsten auf der Vogelbeobachter-Plattform ornitho.de des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten eingegangenen Meldungen einzelner Vogelarten zeitnah mit einem Smartphone oder Tablet abgerufen werden können. mehr...

Anbringen und Ausprobieren der QR Code-Tafel an der Umweltstation (Foto: A. Schäffer)
Anbringen und Ausprobieren der QR Code-Tafel an der Umweltstation (Foto: A. Schäffer)

Mit viel Glück lässt sich der majestätische Seeadler beim Flug über dem Wald oder - mit ganz viel Glück - beim Erbeuten eines Fisches beobachten. Wenn Sie immer schon einmal wissen wollten, ob die eigene Armspanne kleiner oder größer als die Flügelspannweite unserer größten heimischen Adlerart ist, dann lohnt sich ein Besuch der LBV-Umweltstation am Rothsee, wo an der äußersten Spitze der Halbinsel eine Seeadlersilhouette aus Holz zu einem Vergleich einlädt.

Vogelfreundliche Gärten gesucht!

Wilde Ecken und Unordnung sind oft die Voraussetzung für eine reiche Artenvielfalt im Garten. Zusammen mit dem Artenschutzzentrum des Landesamtes für Umwelt in Bayern startet nach erfolgreicher Pilotphase im Jahr 2021 nun das bayernweite Projekt zur Auszeichnung "Vogelfreundlicher Garten"

 

Melden Sie Ihren Garten auf der Internetseite des Projektes an, wir freuen uns auf einen Besuch und schöne Gartenbilder bei Ihnen!

 

 

 

Auszeichnung des Auhofgartens in Hilpoltstein (Foto: C. Bria)
Auszeichnung des Auhofgartens in Hilpoltstein (Foto: C. Bria)

Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Info-Hotline: Das LBV-Naturtelefon (Mo, 28 Jun 2021)
Blumenwiese (Thomas Staab) Blumenwiese (Thomas Staab) Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens? Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung unter 0 91 74 / 47 75 - 5000
>> mehr lesen


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV